} Riiblatt

Zeitungsbericht < als pdf-Dokument downloaden >

Freitag, 06. Mai 2016 Jubiläum ruinaulta 17

   
Hausherrin Sylvia Blattner liess es sich am Jubiläum nicht nehmen, selber in den Sattel ihres zehnjährigen Sirius zu steigen.            Bilder sj

Auch vom Boden aus kann man mit Pferden viel üben - so auch das Spiel mit dem Ball.

  www.naturparadiesli.ch
Zehn J ahre Paradiesli in Arezen
   

sj. Vor einem Jahrzehnt fand Sylvia Blattner mit ihren Pferden den Weg nach Arezen. Grund genug, dies mit einem Jubiläumsprogramm zu feiern. Am letzten Samstag fanden sich Klein und Gross im idyllischen Ort im Safiental ein, um das eigens für diesen Tag zusammengestellte pferdige Showprogramm zu sehen. Kinder, Ponys, Esel und Pferde wuselten auf dem Reitviereck umher und zeigten, was sie alles gelernt haben. «Wir haben das
Programm mit den Kindern, welche diese
Woche ein Reitlager hier besucht haben, auf die Beine gestellt und geübt», so Sylvia Blattner. Sie freute sich denn auch, dass die einzelnen Vorführungen gut klappten und hatte immer ein Auge auf ihre zwei- und vierbeinigen
Schützlinge.

Ja, sie sei vor zehn Jahren mit vier Pferden nach Arezen gezogen und heute hat sie sich ein Paradiesli aufgebaut, wo man sich wohlfühlen kann. Viele

 

Reitschüler, aber auch Lagerkinder und Trekkingfans haben in den letzten zehn Jahren bei der engagierten Hofbesitzerin schöne und lehrreiche Stunden auf dem Rücken der Pferde erlebt. Der Samstag stand nun aber ganz im Zeichen des Jubiläums, wo die Kinder - und auch die Hausherrin - zeigten, was mit Pferden alles möglich ist. Bodenarbeit, Reiten,

 

Freilauf, Kunststücke und mehr zeigten die jungen Akteure mit ihren vierbeinigen Freunden, sehr zum Gefallen der anwesenden Zuschauer. Und eine kleine Festwirtschaft sorgte für das leibliche
Wohl der Anwesenden.

 

     
    Beim Jonglieren wurden die Vierbeiner zu Zuschauern.
Zur Zucht