Ausbildung eines Pferdes

Wie schnelllebig die Zeit doch geworden ist. Und wie multitasking die Menschen! Allerdings hat das nichts daran geändert, dass die Tragezeit einer Stute im Schnitt 11 Monate dauert. Und eigentlich auch nicht daran, dass eine seriöse Pferdeausbildung nun halt mal Zeit braucht. Sehr viel Zeit. Manchmal soviel Zeit, dass wir gar nicht solange Lust haben.

Als Ausbildner muss man sich vor Augen halten, dass ein Pferd mit seiner Herde, genügend Nahrung und Auslauf eigentlich ganz zufrieden ist. Wenn wir über Hindernisse springen, oder eine kräftezehrende Piaffe tanzen möchten ist das hauptsächlich der Wunsch des Menschen. Aber wir brauchen unseren Vierbeiner als Partner dazu. Nett wie ein Pferd ist, erfüllt es uns diesen Wunsch sogar. Allerdings nicht, wenn die Aufgabe zu schwierig ist, wenn seine Psyche und Muskeln zu schwach.

Es liegt an uns, mit einem Pferd so zu arbeiten, dass es Freude daran hat. Dass es bereit ist, sich anzustrengen und kräftiger zu werden. Über sich hinaus zu wachsen, ohne Schaden zu nehmen. Eine Partnerschaft einzugehen und das Miteinander zu geniessen. Gerade für uns Menschen ist es nicht immer einfach, Vertrauen des Pferdes nicht nur vorauszusetzen, sondern ihm auch zu vertrauen, Respekt nicht nur einzufordern, sondern auch zu respektieren. Zum Beispiel die Grenzen. Nicht jedes Pferd wird Grand Prix laufen, manche werden es auch nicht schaffen, einen Wagen zu ziehen. Einige brauchen Jahre, bis sie uns das Hinlegen anbieten, andere werden nie in einen Pferdeanhänger einsteigen… Es ist wahre Liebe zum Pferd, solches zu akzeptieren. Reiten ist eine Lebensschulung. Macht nicht missbrauchen, Geduld üben, eigene Bedürfnisse zurückstellen - «Zeig mir Dein Pferd und ich sage Dir, wer Du bist».

Und wenn Du nach jahrelanger Ausbildung Dein gesundes Pferdchen auf der Alp siehst, wie es wunderschön, stolz und selbstsicher zum Imponieren das anwendet, was Du gemeinsam mit ihm geübt hast, dann weisst Du, dass alles richtig ist.

Fredy Knie sen.: Schönheit ist sichtbar geworden Liebe

07.20 /sb

Zur Zucht